Tansania

Projekt Tansania      

Kinderheirat verhindern

Das Projekt soll die Kinderheirat in Tansania verhindern.

Hier ist die Frühverheiratung besonders weit verbreitet. 37 Prozent der Mädchen in Tansania werden verheiratet, bevor sie 18 Jahre alt sind. Die Folgen sind, dass die Schule abgebrochen wird, und meist eine Schwangerschaft folgt. Da die Mädchen oft noch nicht ausreichend entwickelt sind, kommt es bei der Schwangerschaft und der Geburt oft zu Komplikationen. So entsteht eine Spirale aus Abhängigkeit und Armut, aus der die Mädchen nur schwer entkommen können.

Mit diesem Projekt sollen Mädchen gestärkt werden, selbst bestimmen zu können, ob, wen und wann sie heiraten.

Als Maßnahmen sind der Ausbau und die Unterstützung von Kinderschutzstrukturen in mehreren Projektgemeinden geplant. Zudem sollen Jugendclubs gegründet werden und Schulungen für Jugendliche zu den Themen Kinderrechte und Gleichberechtigung durchgeführt werden. Es sollen auch besonders benachteiligte Mädchen, die keine Schule besuchen gezielte Unterstützung durch das Angebot zur Berufsorientierung erhalten.

 

Das Projekt ist im Juli 2016 angelaufen und hat schon einige Maßnahmen erfolgreich begonnen.

  • Es wurde 42 Jugendklubs gegründet. Jeder Klub zählt ca. 20 Mitglieder, so dass insgesamt 840 Jugendliche dort aktiv sind.
  • Es wurden mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens bezüglich Aufklärung zu sexueller und reproduktiver Gesundheit fortgebildet. Diese führten dann entsprechende Schulungen für die Jugendlichen durch.
  • Auch viele Lehrkräfte nahmen an den Schulungen teil. Diese konnten somit ebenfalls die Aufklärungsarbeit weiter fortsetzen.
  • Es wurden auch Schulungen zu kinderrechten und Gleichberechtigung durchgeführt. Diese Schulungen wurden ca. von 400 Jugendlichen besucht.
  • Zudem nahmen fast 100 Gemeindeautoritäten und Bezirksentwickler an Sensibilisierungstreffen zum Thema Kinderrechte teil. Daraus entstanden in allen Projektbezirken Kinderschutzkomitees.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.